Plätzchen BackenHimmlische Backideen und klassische Plätzchenrezepte: nussig, schokoladig, fruchtig und lecker! Lassen Sie sich von uns in die süße Welt der Weihnachtsbäckerei entführen.

DoppeldeckerLeckere Doppeldecker mit Marmelade

250 g Butter
Salz
1 Ei
50 g Zucker
100 g Puderzucker
400 g Mehl
Verzierung:
150 g Gelee nach Wahl
60 g Puderzucker
2 El Zitronensaft

Zuerst die Butter erhitzen. Diese dann mit einer Prise Salz, Ei, Zucker und Puderzucker zu einem Teig verrühren. Das Mehl nach und nach unterkneten. Anschließend den Teig etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Teig ausrollen und mit Förmchen ausstechen. Ein Blech mit Backpapier auslegen und den ausgestochenen Teig darauf legen. Bei 200 Grad ca. zehn Minuten lang backen. Danach ein Plätzchen mit Gelee bestreichen, dann ein anderes Plätzchen von der selben Form darauf kleben. Zum Schluss Puderzucker mit Zitronensaft verrühren, in einen Spritzbeutel geben und die Doppeldecker damit nach Gusto verzieren.

Freudentränen

175 g Butter oder Margarine
100 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
6 Tropfen Rum-Aroma
2 Tropfen Bittermandel-Backaroma
je 1 Messerspitze Kardamom/Nelken/Zimt
250 g Mehl
30 g Kakao
Füllung:
200 g Nougatmasse
Guss: Kuvertüre

Zuerst Butter schaumig rühren, Zucker, Vanillezucker und Ei unterrühren. Danach die restlichen Zutaten unterkneten. Anschließend den Teig 30 Minuten kalt stellen. Nach diesem Schritt den Teig 2 mm dick auswellen und mit einer Mutzenmandelform (schaut aus wie eine Träne, ca. 2,5 cm lang) ausstechen und auf Bleche legen. Bei 180 °C ca. 4–5 Minuten backen. An der Unterseite mit der weichen Nuss-Nougatmasse zusammensetzen. Zum Schluss noch mit der Spitze in Schokoglasur tauchen.

Vanille-Kekse mit Fenchelsamen

Zutaten für ca. 24 Stück

150 g Weizenmehl
50 g gemahlene Mandeln
80 g Zucker
1 TL Vanillepulver
1 TL Fenchelsamen
1 Ei
40 g Milch
40 g Olivenöl

Als Erstes das Mehl mit geriebenen Mandeln, Zucker, Vanille und Fenchelsamen mischen. Nun in der Mitte eine Kuhle bilden und das vermengte Ei, die Milch und das Öl zugeben. Anschließend den die Zutaten mischen und eine Kugel formen. Eine lange Rolle mit Hilfe von Backpapier formen und im Kühlschrank 1 Stunde kaltstellen. Jetzt den Ofen auf 180 °C vorheizen, dann die Rolle in 5 mm dicke Scheiben schneiden und auf das Backblech legen. 12–15 Minuten backen. Abkühlen lassen. Die Plätzchen lassen sich mehrere Tage aufbewahren.

Früchte-KekseFrische Früchteplätzchen

Zutaten für 15 Stück

180 g getrocknete Früchte
(je 60 g Feigen, Datteln und Aprikosen)
150 g Birnensaft
120 g Weizen- oder Dinkelmehl
4 EL Olivenöl

In einem Topf die trockenen Früchte im Birnensaft einweichen, zum Kochen bringen, einige Minuten zugedeckt aufgehen lassen. Danach in eine Schale umfüllen und alles mit den übrigen Zutaten mixen. Ofen auf 180 °C vorheizen. Walnussgroße Stücke vom Teig abnehmen, etwas formen und auf dem Backblech flachdrücken. Ca. 15–20 Minuten backen, dann abkühlen lassen und genießen.

Nougatringe

Zutaten für ca. 25 Stück

250 g Mehl
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
125 g weiche Butter
1 Ei
100 g geschälte Haselnüsse
200 g Nougat
250 g Vollmilch-Kuvertüre
Mehl für die Arbeitsfläche

Zuerst Mehl, Zucker, Vanillezucker, Butter und das Ei zu einem Teig verarbeiten und ca. 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Haselnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten (das intensiviert das Nussaroma). Den gekühlten Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und Ringe ausstechen (am besten mit Gläsern). Danach die Ringe auf ein mit Backpapier ausgelegtes  Backblech bei 200 °C Ober-/Unterhitze (Umluft: 175 °C, Gas: Stufe 3) im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen. Jetzt Nougat nach Packungsanweisung schmelzen und die Ringe damit bestreichen. Zum Schluss Haselnussstücke darüber streuen. Nachdem die Ringe abgekühlt sind, die Kuvertüre schmelzen und die Ringe damit bestreichen.

Schokoli

mit feiner Kardamom-Note, ergibt ca. 30 Plätzchen

250 g Margarine
100 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
75 g Mehl
250 g Speisestärke
30 g Kakaopulver
1 TL Zimt
1 TL Kardamom
evtl. Haselnüsse
etwas Puderzucker

Die Margarine mit Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Danach den Zimt, Kakao und Kardamom dazu geben und nach und nach Mehl und Stärkemehl unterkneten. Den Teig für eine halbe Stunde in Klarsichtfolie eingewickelt kalt stellen. Daraus formt man eine ca. 2 cm dicke Rolle und schneidet jeweils 1 cm dicke Scheiben ab, die man zu Kugeln formt und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech drückt (Unterseite flach, Oberseite gewölbt), dann 20 Minuten bei 175 °C backen. Die abgekühlten, schön mürben Schokoli kann man zur Dekoration noch mit Puderzucker bestäuben.