smoothies-fitness Vorsätze

Das neue Jahr kam, wie alle Jahre wieder, doch schneller als gedacht und mit dem Jahreswechsel auch die guten (alten) Vorsätze. Mehr Sport machen, sich um eine gesündere Ernährung bemühen oder mit dem Rauchen aufzuhören, um nur einige zu nennen, führen Jahr für Jahr die Hitliste der guten Vorsätze an. Befindet sich die Motivation zu Anfang noch in utopischen Sphären, verkümmert sie nach und nach wie eine Blume in der Wüste. Der innere Schweinehund scheint unbezwingbar. Wir wollen Ihnen einige Tipps geben wie Sie in kleinen Schritten Ihren Zielen näher kommen können.

So gut wie Jeder nimmt sich für das kommende Jahr vor, mehr Sport zu machen oder überhaupt mit dem Sport zu beginnen. Nach einem stressigen Arbeitstag ist meist der Gedanke an die Couch zu verlockend um sich noch einmal aufzuraffen und an die frische Luft zu gehen. Beginnen Sie doch damit an schönen Tagen eine Stunde spazieren zu gehen, Fahrrad zu fahren oder auch joggen zu gehen. Schnell die Familie oder Freunde eingepackt und es macht gleich doppelt so viel Freude. Sie werden sehen, die frische Luft wirkt Wunder und Sie werden sich schnell wohler und fitter fühlen.

Wer liebt ein ausgiebiges Frühstück am Wochenende nicht? Mit Brötchen, Rührei, Müsli und Co. können wir gut in den Tag starten. Im Alltag bleibt die Zeit dafür leider häufig auf der Strecke, wenn alle Familienmitglieder rechtzeitig in der Schule oder auf der Arbeit erscheinen sollen. Aber auch unter der Woche müssen Sie nicht auf ein ausgewogenes Frühstück verzichten. Wie wäre es z.B. mit einem leckeren Overnight Oat? Für einen klassischen Overnight Oat werden Haferflocken (engl. oats) über Nacht in Milch eingeweicht und dann zum Frühstück gegessen. Das Mischverhältnis von 1:1 ist optimal. Ob man sich für kernige oder zarte Haferflocken, Milch, Saft oder Mandelmilch entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen. Je nach Geschmack und Belieben kann der Haferbrei mit Honig oder Stevia gesüßt und mit Nüssen und Kernen, Obst oder Apfelmus kreativ aufgepeppt werden. Auch Gewürze wie Zimt oder Vanille machen den Haferbrei besonders lecker. Morgens muss der Overnight Oat nur noch aus dem Kühlschrank geholt und genossen werden. Ein leckeres, ausgewogenes Frühstück für die ganze Familie!

Auch die leckeren und gesunden Smoothies sind absolut im Trend. Fünf Portionen Obst und Gemüse sollte man täglich zu sich nehmen. Klingt erst einmal ganz schön viel, aber durch die tollen Smoothies wird uns Obst und Gemüse essen leicht gemacht wie nie. Ja, Sie haben richtig gehört, auch Gemüse ist inzwischen eine beliebte Zutat für die bunten, leckeren Säfte. Die fruchtigen Drinks sind wahre Vitaminbomben und versorgen unseren Körper mit zahlreichen Vitaminen und Nährstoffen, was gerade im Winter zur Stärkung unseres Immunsystems beiträgt. Für Neueinsteiger empfiehlt sich mehr Obst als Gemüse zu nehmen um den ungewohnten herben Geschmack des Blattgrüns zu überdecken. Besonders geeignet ist junger Blattspinat, Gurke oder Feldsalat, da diese relativ geschmacksneutral sind. Darf es für Erfahrene dann schon etwas würziger sein, kommt Grünkohl, Petersilie oder auch das Blattgrün von Karotten, Kohlrabi oder Roter Bete in Frage. An Obst ist alles erlaubt, ob die Klassiker wie Bananen und Äpfel oder exotische Artgenossen wie z.B. Mango, Melone oder Ananas bleibt ganz Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Flüssigkeit darf natürlich auch nicht fehlen. Hierfür ist am besten Wasser, Kokoswasser, Nussmilch und Saft geeignet. Für die Anzahl verschiedener Zutaten gilt eindeutig weniger ist mehr, so reichen maximal 4-5 Zutaten völlig aus. Und dann heißt es ran an den Mixer!

Mit diesen wertvollen Tipps schieben wir unsere guten Vorsätze sicher nicht ins nächste Jahr. Denn damit ist es ganz leicht gesünder und bewusster zu leben. Und in diesem Sinne: Prost – auf die Gesundheit!